Balkonsanierung

Stuck Nagel Berlin

Balkonkonstruktionen

Grundsätzlich muss man bei Balkonen und Erkern verschiedene Konstruktionssysteme unterscheiden.
Bei Altbauten vor 1918 trifft man in der Regel Rahmenkonstruktionen aus Stahlträgern an, zwischen denen eine tragende Platte gespannt wird. Diese Platte besteht aus gemauerten preußischen Kappen, Stahl-Steinen, einem Schalungsträger aus Wellblech mit Ausmauerung, Ausgiesung oder einer ähnlichen Konstruktion. Um diese Platten auf der Unterseite verputzen zu können, benötigen sie häufig einen geeigneten Putzträger. Ist die Fassade durch die Anordnung von Erkern gegliedert, befindet sich im allgemeinen über dem letzten Erker ein Balkon mit massiver Brüstung.
Die häufigsten Schadensbilder an Balkonen und Erkern an Gebäuden vor 1918 sind Rissbildung, Lockerung des Putzes, Korrosion der Stahlbauteile sowie Absprengungen des Putzes. Der entstandene Schadensumfang kann sich auf das gesamte Bauteil ausdehnen und ist dann nur mit umfangreichen Aufwand zu beheben. Als Schadensursachen sind zu benennen:

Unterschiedliches Verhalten der Baustoffe bei Temperaturunterschieden
Unzureichende Putzträger
Mangelhafter Korrosionsschutz der Stahlbauteile
Fehlende oder mangelhafte Balkonabdichtung
Unzureichendes Gefälle und mangelhafte Entwasserung der Balkone

Die Schäden können in der Regel durch folgende Maßnahmen behoben werden:

Erneuerung der Balkonabdichtung auf einem Gefälleestrich
Erneuerung der Balkonentwässerung, insbesondere des Überlaufes bei massiven Balkonbrüstungen
Abschlagen des Putzes im schadhaften Bereich
Entrosten der Stahlbauteile, Rostschutz der Stahlbauteile
Erneuerung beschädigter Stahlträger bzw. Ergänzung nicht mehr ausreichend tragfähiger Stahlteile
Überspannen der Stahlbauteile mit einem korrosionsbeständigen Putzträger
Neuputz

An Balkonen von Gebäuden nach 1945 nimmt die Stahlbetonplatte eine Monopolstellung ein. In den Aufbaujahren bis Mitte der 60er Jahre kam hierbei in Berlin häufig Ziegelsplit zum Einsatz, der heute in seinen Materialeigenschaften für Stahlbeton ungeeignet ist und als minderwertig eingestuft wird.
Hier knabbert der Zahn der Zeit an den Stahlbetonplatten. Bereits bevor sich erste Schadensbilder zeigen, weisen das Ansiedeln von Moosen an den Plattenflanken und in den Abtropfnasen der Balkonplatte als Zeichen ständiger Durchfeuchtung auf falsche planerische Konzeption und/oder mangelhafte Dichtung sowie fehlendes Gefälle hin. In einer zweiten Stufe bilden sich Risse an den Flanken und Unterseiten der Balkonplatten. Wasser und Frost führen danach schnell zum Absprengen der Betonmatrix, besonders im Bereich der Abtropfnasen und den Ecken. Liegt der Bewehrungsstahl erst einmal frei, dann weitet sich das Schadensbild schnell auf sämtliche Ecken und Kanten der Balkonplatte aus, bis sie schließlich rundherum zerstört sind.

Als Schadensursache ist zu benennen:

Falsche planerische Konzeption der Balkondichtung und -entwässerung
Nicht ausreichende Betonüberdeckung, insbesondere im Bereich der Abtropfnasen
Unzureichende Betongüte
Mangelhafte Betonverarbeitung

Da die Schadensursache meistens auf planerische Fehler und unzureichende Betongüte und mangelhafte Betonverarbeitung zurückzuführen sind, erfordert die Sanierung umfangreiche Maßnahmen:

Abschlagen der losen Betonteile, Entrosten der Bewehrung, Rostschutz der Bewehrung und unter Umständen die Ergänzung der Bewehrung
Wiederherstellung der Betonplatte und Herstellung einer ausreichenden Betonüberdeckung durch kunststoffvergüteten Instandsetzungsmörtel
Imprägnieren bzw. Beschichtung der Betonoberfläche
Erneuerung der Balkondichtung und Balkonentwässerung
Erneuerung des Balkonbelages
Erneuerung der Befestigung der Balkonbrüstung

Wichtige Aspekte für die Dauerhaftigkeit von Balkonen sind die Abdichtungen und die Entwässerung der Balkonplatte. Nur fachgerechte Ausführung des Entwässerungsgefälles und der Balkondichtung sowie die richtige planerische Behandlung von Detail- und Anschlußpunkten führen hierbei zu dauerhaften Lösungen.
Balkone mit massiver Brüstung sind grundsätzlich unproblematischer und führen seltener zu Schäden als Balkone mit freier Platte und daran befestigter Brüstung.


Siehe hierzu auch Informationen zum Thema :
Betoninstandsetzung und Oberflächenschutz
Beschichtungen für Balkonböden
Beschichtungen für Balkonböden