Klempnerarbeiten

Stuck Nagel Berlin
Die wesentliche Aufgabe von Klempnerarbeiten ist das Sammeln und Ableiten von Wasser. Das am häufigsten verwendete Material für Klempnerarbeiten an Altbaufassaden in Berlin ist Zinkblech, heute fast ausschließlich Zink-Kupfer-Titan-Legierungen als Titanzink nach DIN 17770.
Zink erhält einen weitgehenden Witterungsschutz durch die Kohlensäureeinwirkungen der Luft, wobei eine stumpfgraue, wasserunlösliche Deckschicht aus Zinkkarbonat entsteht. Zink ist empfindlich gegen Säuren, aber auch gegen Kondenswasser (Schwitzwasser) an Stellen mit geringer Luftzirkulation.
Zinkblech tritt an der Fassade häufig an die Stelle des Putzes, wo dieser seine Schutzfunktion (Ableitung und Fernhalten von Niederschlagwasser) nicht oder nur ungenügend erfüllen kann. Die fachgerechte Ausführung der Anschlußpunkte sind von entscheidender Bedeutung für die Dauerhaftigkeit (Putzanschlüsse an Verblechung) der Verblechung.
Die zunehmende Schadstoffbelastungen in der Luft, von denen viele durch Regen gelöst werden und danach im Niederschlagwasser über Fenster- und Gesimsabdeckungen, Regenrinnen und Fallrohre abgeleitet werden, hat zu einer verkürzten Lebensdauer diese Bauteile geführt. So sind häufig Regenrinnen und Regenfallrohre schon defekt und funktionsuntüchtig, wenn andere Bauteile von Dach und Fassade erst einen Teil ihrer Lebenserwartung hinter sich gebracht haben. Mit einer Lebenserwartung von 20 - 25 Jahren in Großstädten sind Regenrinnen, Regenfallrohre und Abdeckungen heute schon eher ein Verschleißteil am Gebäude.
Typische Schadensbilder als Folge von langzeitig defekten Regenrinnen, Regenfallrohren Zinkblechen sind:

Putzdurchfeuchtungen unterhalb von Dachgesimsen und entlang von Regenrohren
Durchfeuchtungen und Verrottung von Dachgesimsen
Risse und Putzabsprengungen unterhalb von Dachgesimsen entlang von Regenrohren
Mauerwerksdurchfeuchtungen
Durchfeuchtungen und Verrottung von Fußfetten und Sparrenköpfen
Durchfeuchtungen und Verrottung von Balkenköpfen im Dachgeschoß
Durchfeuchtungen und Putzabplatzungen im Bereich von Gesims- und Fensterbankabdeckungen

Langzeitig nicht behobene Schäden an Regenrinnen, Regenfallrohren (besonders in Gebäudeecken an Hoffassaden) und Verblechungen können zu umfangreichen Schäden an tragenden Teilen des Gebäudes führen. Die Kosten für die Beseitigung von Schäden in Folge von defekten Klempnerarbeiten übersteigen in der Regel ein vielfaches deren Erneuerungskosten.